Und täglich grüßt das Murmeltier

Endlich, endlich geht es weiter. Viel zu lange habe ich am Lake Ontario festgehangen. Ein um’s andere Mal. Erst in Brigthon, dann Toronto, jetzt Niagara Falls. Montags kann ich endlich den zweiten Keilriemen abholen. Und dann geht es um den See zurück. Denn die Niagarafälle waren der vorerst südlichste Punkt meiner Reise. Da man als Deutscher ohne Visum 6 Monate in Kanada, aber nur 90 Tage in den USA bleiben darf, vermeide ich den Grenzübertritt in die Staaten und fahre zunächst nur durch Kanada.

Ich nehme den Weg über die Bruce Halbinsel, die 80 km weit in den Lake Huron hinein ragt.

Aber das nächste Problem wartet schon. Ich will ja den Laptop zurück nach Deutschland schicken. Meine Freundin wendet zurecht ein, dass ich dafür noch die Zollformalitäten klären muss. Also schreibe ich dem deutschen Zoll und warte mal wieder. Und täglich grüßt das Murmeltier… Als die Antwort kommt bin ich in Wiarton.

cof

Es ist kein Problem, das kaputte Geräte zurück zu schicken, man muss es aber mit dem Begriff “Rückware zur Reparatur“ auf dem Umschlag deklarieren, um es zollfrei wieder einführen zu können. Das mache ich auf dem Postamt in Wiarton.

Wiarton ist ein kleiner Ort am Anfang der Halbinsel mit nicht mal 2000 Einwohnern. Aber hier ist einmal im Jahr der Bär los. Oder besser: Das Murmeltier! Denn genau wie der aus dem Kinofilm bekannte “Punxsutawney Phil“, gibt es hier Wiarton Willie!

cof

Willie ist sogar ein Albino-Murmeltier, dass das Wetter vorhersagen kann. Am Murmeltiertag, jedem 2. Februar, wird Willie herausgeholt und wenn Willie seinen Schatten sieht, also wenn die Sonne scheint, gibt es sechs Wochen mehr Winter. Ist der Himmel bedeckt und sieht Willie seinen Schatten nicht, kommt ein früher Frühling. Bei uns gibt es für sowas Bauernregeln, hier gibt es Murmeltiere.

Der Murmeltiertag in Wiarton ist ein großes Fest mit Paraden, Tanz, einem Eishockeywettbeweb, Curling, Dart und Pancake Frühstück, zum dem um die 10.000 Besucher in den kleinen Ort strömen.

Es gibt einen Willie Beach Park mit Murmeltier-Figuren und -wasserspeiern, Kiosk, Restaurant und natürlich dem Murmeltiergehege. Leider lässt sich Willie bei mir nicht sehen. Naja, es ist ja auch kein Murmeltiertag.

Ich bin froh, endlich den Laptop weggeschickt zu haben. Damit ist das letzte Problem des Reisestarts erstmal vom Tisch. Ich kann ab jetzt weiter, ohne irgendwas klären oder auf irgendwas warten zu müssen. Das fühlt sich echt befreiend an. Willie sei Dank! Er hat mich hoffentlich von dem Fluch erlöst. 😉

IMG_20180820_202826.jpg

 

 

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu “Und täglich grüßt das Murmeltier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s